Das Thema Muskulatur ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern all gegenwärtig. Nicht nur für die Badesaison wenn wir nackt gut aussehen wollen sind sie von Nutzen :-). Es gibt noch ein paar andere wichtige Dinge über unsere Muskeln zu wissen. Lateinisch bedeutet das Wort "musculus" übersetzt "Mäuschen". Ein sehr süßer Ausdruck für unseren Bewegungsapparat ohne dem wir auf keinen Fall auskommen würden. 
Der männliche Durchschnittssportler besitzt ungefähr 40% Muskelmasse, dies entspricht je nach Körpergewicht 20 bis 30kg Muskulatur.
Bei sehr gut trainierten Sportlern kann der Muskelanteil bis auf 65% des Körpergewichts anwachsen. Solche Mengen lassen einen Mann nicht nur optisch schön aussehen sondern die Muskeln übernehmen in unserem Organismus noch einige andere sehr wichtige Aufgaben und Funktionen welche weit über die reine Bewegungsfunktion hinausgehen. Diese Funktionen laufen meist absolut unbemerkt allerdings höchst effizient im Hintergrund ab.

  • Muskeln beeinflussen den Stoffwechsel
  • Muskeln verbrennen Nährstoffe und erzeugen Energie für Bewegungen
  • Muskeln wärmen
  • Muskeln produzieren Botenstoffe
  • Muskeln regulieren die Gehirnfunktion
  • Muskeln fördern die Immunabwehr
  • Muskeln schützen die inneren Organe und unsere Knochen

Das komplexe Muskelzusammenspiel

Jeder menschlicher Körper besitzt 656 Muskeln von unterschiedlichster Form, Größe oder Faserstruktur. Diese Muskeln bewegen in etwa 250 gelenkige Verbindungen des menschlichen Skeletts. Damit dies reibungslos funktioniert, bestehen Muskeln aus lang gestreckten, faserähnlichen Muskelzellen auch Muskelfasern genannt. Diese können sich zusammenziehen und so die Bewegung ermöglichen und einiges an Kräften entwickeln. Diese Kontraktionen finden ihren Ursprung in unserem Zentralnervensystem. 

Ein Muskel agiert niemals alleine sondern immer in Teamarbeit mit anderen Muskeln. Die aktiven Muskeln üben über ihr zugehöriges Bindegewebe, sogenannte Faszien, Druck und Zug auf die mit ihnen verbundenen Strukturen wie Knochen oder Gelenke aus und ermöglichen dadurch Bewegung. Je feiner diese Muskeln aufeinander abgestimmt sind umso harmonischer verläuft die Bewegung. Wie eine vierspurige Autobahn durchzieht unser Muskel-Faszien-System den gesamten menschlichen Körper und ermöglichen somit die komplexesten Ganzkörperbewegungen. Muskeln sind mit all ihren Verbündeten also Garanten für Leistung, Schutz, Bewegung und Stoffwechselvorgänge wie die Fettverbrennung. 

Um diese positiven Aspekte auch jeder Zeit zur Verfügung zu haben müssen wir uns sorgfältig um unsere Muskeln kümmern. Das bedeutet nicht nur regelmäßiges Training sondern auch die korrekte Versorgung der Muskulatur durch optimale Ernährung sind hier von absoluter Notwendigkeit.

Comment