Warum ist der richtige Sportschuh so wichtig?

Wer von Euch sucht nicht seine Sportschuhe nach Marke, Farbe und/oder Design aus?

Nur sollten mehrere Parameter dabei in Betracht gezogen werden, nicht nur beim Fitnesstraining kommt es zu starken Belastungen der Gelenke und des Fußes. Vor allem beim Laufen können sich die Erschütterungen, welche bei der falschen Schuhwahl verstärkt werden, negativ auf die Gesundheit der Gelenke auswirken.

Es geht hierbei nicht nur um die Verbesserung des Laufstils. Schmerzen, egal ob von der Hüfte, des Knies oder der Wirbelsäule, können  durch eine Fehlstellung des Fußes hervorgerufen werden.
Vor allem Fehlstellungen mit einer übermäßigen Pronation oder Supination werden von Experten am häufigsten diagnostiziert.
Eine übermäßige Pronation bzw. Supination kann schon vor dem Lauftraining/Fitnesstraining vorhanden sein, allerdings auch erst während den Sports entstehen.

Beim Menschen tritt die Überpronation häufiger auf als die Übersupination. Durch das zu starke Eindrehen des Fußes werden Bänder, Gelenke und Sehnen stärker belastet, so dass es zu Schmerzen in diesem wie auch in anderen Bereichen des Körpers kommen kann.
Auch bei der Übersupination wird der passive Bewegungsapparat, also Knochen und Bänder, übermäßig stark belastet.

Abhilfe kann hier die richtige Wahl des Schuhes schaffen. 
Sogenannte "Motion Control Schuhe" welche als Pronationsstützen fungieren, können das übermäßige Abknicken reduzieren.
Supinierer benötigen Schuhe mit gutem Dämpfungseigenschaften. Diese Art des Sportschuhs wird als "Cushions" bezeichnet.
Natürlich kann, egal bei welchem Schuh, auch eine vom Arzt verschriebene Einlage helfen.

Die Laufanalyse

Solche Probleme können mit Hilfe einer Laufanalyse diagnostiziert werden. Laufstilanalysen werden von Orthopäden, Laufprofis oder Sportschuhfachgeschäften angeboten. Hierbei wird der Läufer zuerst ohne, danach mit, Schuhen auf einem Laufband von hinten gefilmt und danach das Video in Zeitlupe ausgewertet.
Auch Differenzen in der Beinlänge können durch Laufanalysen aufgedeckt werden. Diese kommen im Alltag manchmal kaum zum Tragen und werden erst bei belastenderen sportlichen Aktivitäten, wie beim Laufen, deutlich.
Wenn solche gröberen orthopädischen Probleme auffallen, sollte zusätzlich eher eine größere "Bewegungsanalyse" bei einem Sportarzt durchgeführt werden, um eventuelle Fehlstellungen oder degenerative Veränderungen von Gelenken oder Muskeln behandeln zu können.
Bei solchen Problemen können selbst die richtigen Schuhe leider nur bedingt helfen.

Wichtig zu wissen ist auch noch, dass jeder Schuh nur eine gewisse Lebenszeit aufweist um perfekt zu unterstützen, welche sowohl Zeit als auch Km abhängig ist. Dadurch ist es notwendig in regelmäßigen Abständen den Schuh zu wechseln und nicht mit "ausgelatschten" Tretern herumzulaufen. 

Comment